Links überspringen

ValuCred – Prozessmodell im Bereich Plastic Credits

ValuCred ist ein Pilotprojekt von Rodiek, Nehlsen, Yunus Environment Hub und BlackForestSolutions zur Entwicklung eines standardisierten Prozessmodells (SPM) für die Bewertung von Plastic Credits. Das SPM unterstützt, dass Abfallsammler:innen für ihre Leistungen angemessen entlohnt werden. Das Pilotprojekt wird von der PREVENT Waste Alliance, einer Initiative des deutschen Ministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), gefördert.

Digitalisierung für mehr Transparenz

Die eigens entwickelte digitale Lösung von ValuCred dient der Erhebung von Daten, um zum Beispiel verschiedene Entsorgungs- und Recyclingunternehmen bei ValuCred zu registrieren. Durch die Registrierung bei ValuCred wird Transparenz über die jeweilige Organisation, deren Tätigkeiten und Kosten im Bereich Abfallmanagement geschaffen.

Neben dem digitalen Interface von ValuCred wird die webbasierte Lösung des Start-ups Cleanhub im Pilotprojekt angewendet. Alle operationellen Daten zu Abfallsammelmengen und Abfallarten sowie das Tracking der Materialströme entlang der Wertschöpfungskette werden durch Cleanhub erfasst und anschließend an ValuCred übermittelt.

ValuCred-Testphase in 5 Ländern

In Indien, Vietnam, Angola, Ghana und Brasilien startet ValuCred aktuell mit der Testphase. Die digitale Lösung von ValuCred wird dadurch erstmals praktisch in den lokalen Recyclingwertschöpfungsketten angewendet. Im Fokus des Praxistests steht insbesondere die Frage nach Anwendbarkeit, Nutzen und Akzeptanz des SPMs durch formelle und informelle Teilnehmer:innen.

Während der Testphase werden digitale Fragebögen an die teilnehmenden Pilotprojekte gesendet, die anschließend auf dem Smartphone, Tablet oder PC beantwortet werden können. Die Bewertungen sollen zeigen, wie die digitalen Anteile des SPMs angenommen werden.